Start Anime und Manga 10 Animeserien, die in anderen Ländern verboten sind

10 Animeserien, die in anderen Ländern verboten sind

0

Anime gehört heute zu den beliebtesten japanischen „Zeichentrickserien“ weltweit und noch heute glaubt man, dass Anime nur für Kinder sei.
Doch warum werden viele dieser „ach so harmlosen“ Serien in anderen Ländern, oder gar weltweit verboten?

Wir haben 10 Animeserien aufgelistet, die in anderen Länder verboten wurden.
Eine dieser Serien sogar weltweit.


POKÉMON – #1
Ja, ihr habt richtig bemerkt. In einigen Ländern, wie zum Beispiel Saudi-Arabien, wurden Pokémon 2001 verboten. Dies ist auf die angebliche zionistische Darstellung in der Serie zurückzuführen, sowie darauf, dass das Wort „Pokémon“ für „Jude“ stehen soll. Auch die Sammelkarten der Serie wurden verboten, da das Tauschen als „Glücksspiel“ gewertet wurde.

Death Note – #2
Es sollten den Fans der Serie bewusst sein, dass Death Note in einigen Ländern verboten ist, darunter auch in Russland und China. Deren Kulturministeriums gehen davon aus, dass die Serie Einfluss auf das Verhalten der Menschen nehmen könnte. In China wurde beobachtet, dass Schüler die Namen ihrer Lehrer in das Death Note schrieben, was man als unbewusste Wünsche nach deren Tod interpretierte.

Shoujo Tsubaki – #3
Shoujo Tsubaki, ein Anime, der das Leid eines Mädchens schildert, die ihre Mutter verloren hat und von einem Mann angesprochen wird, der ihr anbietet, wurde weltweit untersagt und die Kopien davon wurden in Japan zerstört. Durch die verstörenden Szenen des Missbrauchs eines Minderjährigen, stieß der Film auf scharfe Kritik, was zu seinem globalen Verbot führte.

High School DxD – #4
In Neuseeland hat das Kulturministerium beschlossen, dass High School DxD verboten ist. Der Anime konzentriert sich auf einen jungen Schüler, der ein Mitglied eines Harems werden möchte, und enthält zahlreiche sexuelle Inhalte mit minderjährigen Charakteren.

Kinnikuman – #5
Kinnikuman
wurde in Frankreich verboten, warum aber?
Die Serie wurde in Frankreich aufgrund des Charakters Brocken Jr. verboten.
Bei Brocken Jr. handelt es sich um einen netten Nazi, mit einem Hakenkreuz auf seinem Kostüm. Dieser Charakter wurde als unangenehm empfunden, worauf man gleich die komplette Serie verbot.

KITE – EIN GEFÄHRLICHES MÄDCHEN – #6
Ein Mädchen dass zwar süß und unschuldig aussieht, es aber Faustdick hinter den Ohren hat. In diesem Anime Film aus dem Jahr 1998 handelt es sich um das Mädchen Sawa, die als Auftragskillerin unterwegs ist. Aufgrund diverser sexueller Szenen wurde der Film in Norwegen verboten. Hinzu kommt auch hier, dass die Protagonistin der Serie minderjährig ist.

Excel Saga – #7
Bei Excel Saga handelt es sich lediglich um eine Folge die verboten wurde, die aber einen lustigen Hintergrund mit sich bringt.
Regisseur der Serie Shinichi Watanabe hat sich zum Ziel gesetzt, die letzte Episode der Serie unvergesslich zu machen. Es war also pure Absicht!
Nicht nur dass die letzte Episode von Excel Saga für das japanische Fernsehen exakt 1 Minute zu lang lief, es wurde vollgepackt mit Beleidigungen, Gewalt und pornografischen Inhalten. Watanabe hat sein Ziel mit vollem Erfolg erreicht.

Attack on Titan – #8
Kommen wir zurück zum Land, in dem die meisten Anime verboten sind, China.
In China wurde die Serie Attack on Titan, da diese voll von exzessiver Gewalt und blutigen, verstörenden Szenen sei. Dies sei zu ungesund für das junge Publikum.

Sailor Moon – #9
Hierbei handelt es sich weniger um ein Verbot der Serie, sondern um eine Zensur.
Im originalen Sailor Moon Manga sind Sailor Neptun und Sailor Uranus ein lesbisches Paar. Das ging den Amerikanern zu weit und daraufhin wurden sie zu Cousinen gemacht.

Fate/kaleid liner Prisma Illya # #10
Bei Fate/kaleid liner Prisma Illya handelt es sich um eine Spin-Of Serie zu Fate/stay night. In Russland wurde der Anime aufgrund übermäßig sexuellen minderjährigen Charaktere verboten.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen